STORYGUIDE

Hier ist die Story von DBZ:

Son-Goku wurde als Kind von seinem Heimatplaneten Vegeta aus auf die Erde geschickt, um deren Bevölkerung auszulöschen. Doch Son-Goku ahnt nichts von seinem Auftrag und führt ein Leben als Kämpfer, heiratet und bekommt einen Sohn.
Doch eines Tages kommt Radditz, Son-Goku's Bruder, auf die Erde um Son-Goku an seine Mission zu erinnern. Doch Son-Goku hört nicht auf ihn, sondern bekämpft ihn.
Auch als Vegeta und Nappa, ebenfalls Saiyajin wie Son-Goku, die Erde angreifen wollen, kämpft er zusammen mit seinen Freunden gegen sie, wobei die meisten seiner Freunde sterben. Vegeta lässt er fliehen.
Es gibt nur einen Weg Son-Goku's Freunde wiederzuerwecken: man muss die 7 Dragonballs suchen und mit ihnen den Drachen Shenlong rufen, der ihnen dann einen Wunsch erfüllt. Doch die Dragonballs kann man nur benutzen, wenn Gott lebt und dieser ist tot. Also wollen Son-Goku und seine Freunde zum Planeten Namek fliegen, auf dem es weitere 7 Dragonballs gibt.

Doch Son-Goku ist schwer verletzt, sodass sich sein Sohn Son-Gohan mit Son-Goku's Freund Kuririn und der Mechanikerin Bulma allein auf den Weg nach Namek machen. Doch sie sind nicht die einzigen, die es auf die Dragonballs abgesehen haben. Vegeta, der wieder bei Kräften ist, will sie benutzen und auch der Tyrann Freezer, der auch Son-Goku's und Vegeta's Heimatplaneten zerstört hat, will die Kugeln finden und sich unsterblich machen. Doch als Son-Goku wieder fit ist und nach einiger Zeit auf Namek ankommt, können die Freunde alle Dragonballs in ihren Besitz bringen und Piccolo, der das Gegenstück zu Gott ist, erwecken und nach Namek rufen. Doch Freezer scheint unbesiegbar zu sein und Vegeta schlägt sich im Kampf auf Son-Goku's Seite. Kuririn, Vegeta und der Namekianer Dende, der heilende Kräfte besitzt, sterben im Kampf. Da gelingt es Son-Goku sich in einen Super Saiyajin zu verwandeln und mehr Kräfte zu bekommen. Son-Gohan und Piccolo retten sich mit einem Raumschiff von Namek, das nun zu explodieren droht. Son-Goku verletzt Freezer fast tötlich, aber gibt ihm genug Energie um die Explosion zu überleben. Als Namek explodiert, glauben alle, dass sich Son-Goku nicht retten konnte und trauern.


Zurück auf der Erde erwecken sie alle Getöteten wieder und erschaffen einen neuen Planeten Namek. Als sie Son-Goku wiedererwecken wollen stellt sich heraus, dass dieser garnicht tot ist, aber er will erstmal nicht auf die Erde zurückkommen. Die Freunde erwecken auch Vegeta wieder, der etwas wiederwillig einwilligt bei Bulma zu wohnen. Doch eines Tages kommt ein junger Mann und kämpft gegen Freezer und seinen Vater King Cold, die mit einem Raumschiff auf der Erde eintreffen. Es stellt sich heraus, dass auch dieser Mann ein Super Saiyajin ist, was Vegeta sehr in Rage versetzt, weil er selbst es noch nicht geschafft hat sich in einen SSJ zu verwandeln. Der Mann besiegt Freezer und King Cold mit Leichtigkeit, sodass alle Anwesenden sehr erstaunt sind. Und dann passiert noch eine Überraschung: Son-Goku kommt auf die Erde zurück und soll mit dem Fremden unter vier Augen sprechen. Er heißt Trunks, kommt aus der Zukunft und ist der Sohn von Bulma und Vegeta. Er warnt Son-Goku vor zwei Cyborgs, die an einem bestimmten Tag auftauchen und die Erde terrorisieren werden. Danach fährt Trunks mit einer Zeitmaschine zurück in die Zukunft. Son-Goku erzählt seinen Freunden nicht, wer der Fremde war, doch er erzählt ihnen von den Cyborgs und alle fangen an zu trainieren.

Und wirklich: am besagten Tag (Bulma hat inzwischen eine kleinen Sohn der Trunks heißt) tauchen zwei merkwürdig aussehende Cyborgs auf, die arbarmungslos Morden und Zerstören. Doch von Trunks, der aus der Zukunft zurück kommt, erfahren sie, dass er diese Cyborgs nicht kennt und in seiner Zukunft ganz andere Cyborgs wüten würden und alle Kämpfer außer ihn ermordet haben. Die Gruppe Z (Son-Goku und seine Freunde) töten einen der Cyborgs, doch der andere, der sich als Dr. Gero, einem verrückten Wissenschaftler, herausstellt, kann fliehen. Dieser hat ein Geheimlabor, dass die Gruppe Z auch findet.


Dort treffen sie auf die beiden Cyborgs, die Trunks aus seiner Zukunft kennt und beobachten, wie diese Dr. Gero, ihren Erschaffer, töten und einen weiteren Cyborg (C16) erwecken. Dr. Gero hatte die Cyborgs gebaut um Son-Goku zu töten, aber sie sehen das mehr als ein lustiges Spiel, als als Ernst. Doch sie finden Son-Goku nicht, den dieser hat einen tötlichen Virus und muss ihn mit einer Medizin aus der Zukunft überwinden.
Doch Dr. Gero hat nicht nur die Cyborgs erschaffen. Er hat auch ein Monster aus den Genen der besten Krieger (Son-Goku, Vegeta, Piccolo, Freezer...) erschaffen. Doch diese Kreatur ist erst dann perfekt und unbesiegbar, wenn es sich mit C17 und C18, den beiden Cyborgs, vereint hat. Er schafft es auch, sich mit C17 zu vereinen, der sich erbittert wehrt, doch damit er nicht auch noch C18 in sich aufnehmen kann, hat Bulma eine Verbedienung gebaut, mit der man die extrem starke C18 durch nur einen Knopfdruck besiegen kann. Kuririn schleicht sich also mit der Verbedienung an C18 heran, schafft es aber nicht den Knopf zu drücken, denn er ist in die schöne Cyborg-Frau verliebt. Darum gelingt es dem Monster Cell, sich auch mit ihr zu vereinigen und scheint nun unbesiegbar.
Doch Cell will nicht nur morden, sondern auch Spaß haben, also soll nun ein Kampfturnier stattfinden, wobei Cell die Erde zerstören will, falls er nicht besiegt wird. Um schnell stärker zu werden, trainieren die Freunde im Raum von Geist und Zeit, in dem ein Tag ein Jahr lang dauert. 

                                
Auf den Cell-Spielen kämpfen zuerst Mr. Satan und seine Schüler gegen Cell. Sie haben natürlich keine Chance. Also tritt Son-Goku in den Ring. Sie kämpfen (oh wunder) und scheinen in etwa gleichstark. Doch Cell scheint die Oberhand zu gewinnen und zerstört den Ring. Als Son-Goku schon glaubt Cell besiegt zu haben, regeneriert dieser sich wieder und sie kämpfen noch ein bisschen. Zum entsetzen aller gibt Son-Goku schließlich auf. Er gibt Cell eine magische Bohne und schickt Son-Gohan in den Kampf. Cell bringt diesen fast um, aber er tut es nicht, da Son-Gohan zu ihm sagte, dass seine Kräfte ins unermessliche stiegen, wenn er nur wütend würde. Diese Kraft will Cell kennenlernen und versucht ihn damit wütend zu machen, doch es hilft nicht. Daraufhin klaut er die magischen Bohnen. Deshalb versucht sich C16 als letzten ausweg mit Cell in die Luft zu sprengen, doch als Mr. Briefs ihn reperiert hat, hat dieser die Bombe entfernt. So zerstört Cell C16. Aus Cells Hinterteil kommen 7 kleine Cells, die die restliche Gruppe Z angreifen. Welche nicht die geringste Chance haben. Endlich wird Son-Gohan wütend  macht die Cell-Babys ferstig und holt die Bohnen zurück. Son-Gohan besiegt Cell fast, ist aber zu stolz ihm sofort den Rest zu geben. So das Cell sich wieder regenerieren kann. Er ist aber zu schwach und spuckt C18 aus, womit er sich eine Stufe zurückverwandelt. Ihm bleibt nur eine Lösung, er wird zum "Klopps", einer riesigen Bombe, die die Erde zestören würde, wenn Son-Goku sich nicht opfern und mit ihm zu Meister Kaio teleportieren würde. Doch auch dieses Opfer hat nichts gebracht. Cell kann sich trotzdem er explodiert ist regenerieren. Noch dazu hat er die momentane Teleportation erlernt und teleportiert zurück auf die Erde. Aber dank Son-Gohans Kamehameha und Son-Gokus mentaler Ünterstützung wird Cell vernichtet und die Welt gerettet. Son-Goku gefällt es im Jenseits. Kuririn lässt C18 heilen und ihr die Bombe entfernen. Trunks fährt zurück in die Zukunft.

 

Die Boo Saga:

         

Son-Gohan ist inzwischen 16 und geht in Satan City auf die Orange Star High. ( Die Stadt heißt Satan City, weil die Menschen denken Mr. Satan hätte Cell besiegt.) In Satan City wird er, wenn er als Supersaiyajin eben mal Verbrecher zur Strecke bringt, der "Goldene Krieger" genannt. Als man ihn in der Schule darauf anspricht, weil er die gleichen Klamotten trägt läuft er sofort zu Bulma und lässt sich eine Verkleidung machen. In der Schule wird am nächsten Tag Videl, dieTochter von Mr. Satan, von der Polizei um Hilfe gerufen, da sie die "Kämpferin für das Recht" ist. Son-Gohan natürlich sofort hinterher. In der Verkleidung nennt er sich der "Große Saiyaman" und hilft ihr. Leider erkennt sie ihn. Sie zwingt ihn beim nächsten Großen Turnier mitzumachen, da sie ihn sonst verrate. Außerdem soll er ihr fliegen beibringen. Also schmeißt Son-Gohen die Schule, trainiert und bringt Videl das Fliegen bei. Auf dem Turnier machen auch noch Son-Goten (Son-Gohans kleiner Bruder), Trunks, Vegeta, Piccolo, Kuririn, C18 und Son-Goku, der dank Uranai Baba einen Tag auf der Erde verbringen darf, mit. (Natürlich machen noch mehr mit, aber die gehören ja nicht zur Gruppe Z.) Auf dem Turnier treffen sie den Kaioshin und Kibito. Spopowitsch und Yamuh saugen Son-Gohan Energie aus. Darauf hat der Kaioshin gewartet. Kibito heilt Son.Gohan und alle Turnierteilnehmer der Gruppe Z außer C18, Son-Goten und Trunks fliegen mit dem Kaioshin und Kibit hinter Spopowitsch und Yamuh her. Der Magier Babidi will mit der Energie den Dämon Boo erwecken. Alle außer Son-Goku, Son-Gohan, Vegeta und dem Kaioshin werden von Dabra, einem Lakaien Babidis, außer Gefecht gesetzt. Die übrigen Kämpfen in Babidis Raumschiff gegen mehrere Gegener. Babidi schafft es allerdings durch Magie Vegeta zu Kontrollieren. Er kämpft gegen son-Goku. Dabei wird so viel Energie frei, dass der Dämon Boo erweckt weden kann. Er ist ein fetter, pinker Klops. Er macht zuerst Dabra fertig. Aufgrund dessen werden Piccolo und Kuririn, die von Dabra in Stein verwandelt wurden, wieder lebendig. Vegeta opferd sich, damit Piccolo, Trunks, Son-Goten und kuririn abhauen können. Auch Son-Gohan und der Kaioshin sind schwer verwundet. Alle glauben Son-Gohan sei tod, nur der Kaioshin weiß, dass er noch lebt. Son-Goku, der duch einen hinterlistigen Schlag Vegetas ohnmächtig war, teleportiert zu Gott, wo auch die anderen schon sind. Währenddessen ruft die Verwandschaft, inklusive Videl, Shen Long und belebt die Toten wieder. Somit ist Kibito wieder lebendig, heilt Son-Gohan und den Kaioshin und teleportiert mit ihnen in die Welt der Kaioshins. Son-Goku bringt die "Verwandschaft" zu Gott, in Sicherheit. Babidi spricht per telepathie mit den Menschen und verlangt Infos über den Aufentaltsort von Piccolo, Trunks und Son-Goten. Son-Gohan soll in der Kaioshinwelt das Z-Schwert aus einem Stein ziehen. Er schafft es, doch das Schwert selbst ist extrem schwer. Son-Goku will Trunks und Son-Goten die Fusion beibringen. Während Trunks eben noch den Dragonradar aus dem Labor holt, hält Son-Goku Boo als Mega-Saiyajin auf. Dadurch wird seine Zeit auf der Erde sehr verkürzt. So, dass Piccolo die Jungs trainieren muss. Zwischendurch tötet Boo Babidi. Auch macht Son-Gohan das Z-Schwert kaputt und setzt somit den Kaioshin von vor 15 Generationen frei, der Son-Gohans verborgene Kaft freistzten und darüber hinaus steigern will. Nach anfänglichen Schwierigkeiten schaffen es Trunks und Son-Goten zu fusionieren. Satan will Boo töten (Gelächter), freundet sich aber mit ihm an. Sie finden einen kleinen Hund, der von ein Paar Verrückten niedergeschossen wird. Boo kann ihn zwar heilen, aber wird so sauer, dass das Böse in ihm als Dampf aus ihm entweicht, sich materialiseirt und den "netten" Boo absorbiert. Er ist nun viel stärker, böser und schlanker. Boo fliegt zu Gott um mit Trunks und Son-Goten zu kämpfen. Doch diese schlafen. Piccolo versucht ihn hinzuhalten, indem er meint Boo hätte seinen Job, die Menschheit zu vernichten, noch nicht erledigt. Prompt löscht Boo mit einem Schlag selbige aus. Piccolo bittet Boo nun eine Stunde zu warten, damit sich Son-Goten und Trunks auf den Kampf vorbereiten können. So bringt er die beiden zum trainieren in den Raum von Geist und Zeit. Doch nach weniger als 30 min. will Boo nicht mehr warten. Piccolo führt ihn auf einem Umweg zum Raum von Geist und Zeit. Schließlich kämpfen Gotenks und Boo, wobei Boo die Oberhand zu haben scheint.Um Piccolo zu verarschen sagt Gotenks, er habe keine Kraft mehr. So zerstört piccolo den Ausgang der Dimension. Doch Boo reißt mit seiner Energie ein Loch in die Dimensionswand und verschwindet. Er isst die bei Gott gebliebenen auf. Nun scheint alles verloren, doch Gotenks wird zum Megasiyajin und macht ebenfalls ein Loch in die Dimensionswand. Als Gotenks gerade am gewinnen ist, verlässt ihn die Kraft und ist wieder "normal Gotenks". Zum Glück ist der Kaioshin von vor 15 Generationen fertig damit, Son-Gohans Kräfte zu steigern. Er wird zur Erde gebracht und kämpft dort gegen Boo. Als letzte Rettung sprengt Boo sich in die Luft. Weder die "guten" noch Boo sterben dabei. Somit kann sich der klägliche Rest der Gruppe Z 30 min. verstecken, bis Son-Goten und Trunks wieder zu Gotenks werden können. Ein schwerer Fehler. Boo absorbiert ihn und ist nun viel stärker. Für Son-Gohan sieht es mehr als düster aus, doch zum Glück schenkt der Kaioshin von vor 15 Geberationen Son-Goku sein Leben. Auch gibt er ihm Potaras, mit denen man fusionieren kann. Allerdings hält diese Fusion für die Ewigkeit. Leider absorbiert Boo auch Son-Gohan, bevor er mit Son-Goku fusionieren kann. Nur Dende und Mr.Satan bleiben zum fusionieren übrig. Zu Son-Gokus Glück kommt Vegeta, der für einen Tag auf die Erde darf, noch rechtzeitig und fusioniert mit ihm zu Vegeto. Als selbiger lässt er sich von Boo absorbieren undkann sich dadurch, dass er ein Schutzschild errichtet hatte, frei in Boos Körper bewegen. Wegen der schlechten Luft defusioniert er wieder und sie befreien die Absorbierten. Leider auch den dicken Boo, wodurch Boo seine ursprüngliche Form annimmt: das reine Böse. Da Vegeta seinen Potara zerstört hat können er und Son-Goku nichts gegen den nun noch stärker gewordenen ausrichten. Boo zerstört mal eben die Erde. Son-Goku, Vegeta, Dende und Mr.Satan werden von der Fusion Kibito/Kaioshin gerettet. Boo kann ihnen folgen. Also kämpfen sie in der Welt der Kaioshins. Von Namek aus holen Dende, Kibito/Kaioshin und der Kaioshin von vor 15 Generationen mit den Dragonballs Erde und Menschen wieder zurück. Es ist der überredungskunst Mr.Satans zu verdanken, dass die Menschen freiwillig viel Energie für Son-Gokus Genkidama hergeben, womit Boo besiegt wird. Da der dicke Boo sich mit Mr.Satan angefreundet hat ist er nun keine Gefahr mehr und alles ist wieder gut. 

Den großen Showdown hab ich nicht so ausführlich beschrieben, da ich ja nicht jede Einzelheit beschreiben wollte. Wär ja sonst auch langweilig!

Das wars dann mit DBZ. 
    

Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!